Mit Kindern sicher unterwegs

Glänzende Stufen, die sich auf und ab bewegen, dicke Gummigriffe und faszinierende Wände, in denen man sich selbst sehen kann. Ein Spielplatz auf Rollen? Nein – eine Fahrtreppe. Kinder können aus fast jeder Situation ein Spiel machen, Fahrtreppen bilden da keine Ausnahme. Hier finden Sie einige Tipps, um Gefahren für die Kleinen zu vermeiden.

Sie suchen einen Ansprechpartner?

Hier finden Sie ihn!


Kinder in Aufzügen

  • Kinder sollten in der Nähe von Aufzugstüren besonders vorsichtig sein. 
  • Kinder sollten ihre Füße oder Hände nicht in den Zwischenraum von sich bewegenden Aufzugtüren und Türrahmen stecken.
  • Kinder sollten niemals ihre Hände oder Füße dazu benutzen, eine sich bereits schließende Aufzugtür offen zu halten.

Kinder auf Fahrtreppen oder Fahrsteigen

  • Kleine Kinder sollten stets an die Hand genommen oder auf dem Arm getragen werden. Bitte halten Sie sich selbst mit der anderen Hand am Handlauf fest. Helfen Sie Ihren Kindern immer beim Betreten oder Verlassen von Fahrtreppen und Fahrsteigen.
  • Erlauben Sie Ihren Kindern nicht, sich auf die Stufen einer Fahrtreppe zu setzen.
  • Kinder sollten niemals mit dem Handlauf spielen oder sich auf den Handlauf setzen.
  • Kinder sollten Fahrtreppen möglichst nur in Begleitung von Erwachsenen betreten.
  • Verbieten Sie Ihren Kindern das Betreten einer Fahrtreppe, die entgegen ihrer Laufrichtung fährt.
  • Erlauben Sie Kindern nicht, ihre Füße an der Seitenleiste der Fahrtreppe schleifen zu lassen. Egal, wie verführe risch das quietschende Geräusch für Kinder sein mag. Es besteht die Gefahr, dass der Fuß zwischen den Stufen und der Seitenleiste stecken bleibt und das Kind sich schwer verletzt. Das gilt auch, wenn Randbürsten die Sei tenleiste verdecken. 
  • Bitte benutzen Sie keine Fahrtreppe, wenn Sie mit einem Kinderwagen unterwegs sind.

Natürlich gelten diese Regeln auch für Erwachsene!