Auswirkungen auf den Umwandlungssatz

Kontakt

Schindler Pensionskasse
Zugerstrasse 13
6030 Ebikon
T. +41 41 445 3139
T. +41 41 445 3012

pk.ch@schindler.com

Gemäss Bundesgesetz über die berufliche Vorsorge (BVG) gilt ein Umwandlungssatz von 6.8%. Weshalb kann die Schindler Pensionskasse den Umwandlungssatz auf 5.2% (JG 1953) senken?

Die Vorsorgeleistungen der Schindler Pensionskasse gehen weit über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus, beispielsweise sind bei der Schindler Pensionskasse die Sparbeiträge mehr als doppelt so hoch, als gemäss Bundesgesetz über die berufliche Vorsorge vorgeschrieben ist. Insgesamt sind deshalb die gesetzlichen Mindestvorgaben bei Weitem eingehalten. 

Haben Frauen und Männer den gleichen Umwandlungssatz?

Die Schindler Pensionskasse unterscheidet bei der Berechnung von Vorsorgeleistungen nicht zwischen den Geschlechtern. 

Wieso verwendet die Schindler Pensionskasse jahrgangsabhängige Umwandlungssätze?

Die statistisch ermittelte Lebenserwartung hat einen grossen Einfluss auf den Umwandlungssatz. Indem jüngeren Personen tiefere Umwandlungssätze zugeordnet werden als älteren Personen, trägt man auch der künftig steigenden Lebenserwartung Rechnung. 

Wie lange sind die neuen Umwandlungssätze gültig?

Die Pensionskasse prüft ihre technischen Grundlagen periodisch. In der Vergangenheit wurden sie ungefähr alle fünf Jahre angepasst. Neu ist aber die künftige Lebenserwartung bereits berücksichtigt, was die Häufigkeit der Anpassung reduzieren könnte.