Wirtschaftswoche 2020

07.09.2020

Die Wirtschaftswochen sind ein Projekt der Ernst Schmidheiny Stiftung, der Industrie- und Handelskammern und über 200 Unternehmen in der Schweiz und im Fürstentum Liechstenstein. Schüler/innen und Lernende erhalten die Möglichkeit, ein fiktives Unternehmen zu gründen und sich somit mit betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen auseinander zu setzen.


Am Montagmorgen durften wir bereits in unsere Rollen der Unternehmensleitung schlüpfen. Wir wurden in vier Unternehmen eingeteilt und jeder im Team durfte eine Funktion wie CMO, CPO, CFO, COO oder auch CEO annehmen. Im Anschluss erstellten wir bereits das Leitbild, die Vision und die Werte unserer Unternehmung. Ausserdem konnten wir mit Hilfe der betriebswirtschaftlichen Simulation «WIWAG» erste Entscheidungen unserer Unternehmung treffen wie z.B. der Kauf von Maschinen oder das Einstellen von Personal.

Am nächsten Morgen warteten wir alle gespannt auf die Verkündung der Geschäftsjahresberichte. Diese wiederspiegelten unsere «WIWAG» Entscheide vom Vorabend. Unsere Unternehmung hatte zu viel Geld für das Personal ausgegeben und zu wenig für die Produktion. Dies wollten wir unbedingt im nächsten Geschäftsjahr verbessern. Danach setzten wir uns mit dem Thema Marketing auseinander. Somit hatten wir die Möglichkeit, einen Marketing-Mix der 4 P’s und einen Werbespot zu erstellen. Am Abend stand nochmals «WIWAG» an und wir entschieden uns diesmal den Preis zu heben und eine grössere Stückzahl unseres Produkts zu produzieren.

Am Mittwoch fand nochmals die Verkündung der Geschäftsjahresberichte statt. Unsere Unternehmung hatte aus ihren Fehlern gelernt und die Verkaufszahlen sind rasant angestiegen. Danach bekamen wir einen Einblick in die Finanzbuchhaltung. Am Nachmittag erhielten wir ausserdem eine spannende Führung durch das Schindler Liftcamp und durften eine Fragerunde von Patrick Hess, CEO der Schindler Aufzüge AG, besuchen.

 

Am Donnerstag und Freitag haben wir erneut unsere Geschäftsjahresberichte erhalten. Unsere Unternehmung hat vor allem durch die Expansion im Ausland sehr gute Zahlen geschrieben. Desweiteren sollten wir eine Unternehmenspräsentation vorbereiten, damit wir am Freitag mittels eines «Investment Proposal» Fremdkapitalgeber anfragen konnten. Dank unserer guten Vorbereitung haben wir das Fremdkapital erhalten und die Woche ging voller Erfolg zu Ende.

 

Die Wirtschaftswoche war für mich eine sehr gute Erfahrung. Das Highlight waren die Geschäftsjahresberichte, welche uns jeweils am Morgen präsentiert wurden. Somit konnten wir als Unternehmung direkt aus unseren Fehlern lernen und im nächsten Geschäftsjahr darauf basierende Entscheidungen treffen. Ausserdem konnte ich auch viel vom Wissen der Fachlehrer und den anderen Schülern profitieren.

 

Text Andrea Leupi, Lernende Mediamatik

 

Wir sind gerne für dich da.