Nationaler Zukunftstag in Ebikon

24.11.2017

Lachende Kinder in farbigen Westen, fröhliches Getuschel auf den Gängen, junge Besucher auf dem Campus. Schindler Schweiz beteiligte sich am 9. November 2017 zum zwölften Mal am Nationalen Zukunftstag und durfte in Ebikon über 100 Kinder willkommen heissen.

105 junge Besucher im Alter von 10 bis 13 Jahren erlebten einen spannenden Tag in der Schindler Welt. Nachdem sie am Vormittag ihre Mutter, ihren Vater oder eine Bezugsperson bei der Arbeit begleiten durften, konnten die Schülerinnen und Schülern am Nachmittag in einem packenden Rundgang verschiedene Berufe hautnah erleben.

Unter Anleitung von Lernenden bogen die Kleinen selber ein Sparkässeli, schweissten einen Stiftehalter und löteten einen elektronischen Würfel zusammen.

Kinder beim Schweissen
Lernende Anlagen- & Apparatebauer helfen den Kindern einen Stiftehalter zu schweissen.

Die Schindler Berufsbildung hatte für die jugendlichen Besucher aber noch weitere Attraktionen auf Lager. Bei einem «Eins, zwei oder drei» Spiel wurde ihr Wissen über die Firma getestet. Wer bei der Eröffnungspräsentation von Jürgen Kästle, Präsident Schindler Berufsbildung gut aufgepasst und am meisten Punkte gesammelt hatte, erhielt die Möglichkeit an der Schlussverlosung teilzunehmen.

Zusätzlich lernten sie bei einem Werkrundgang unsere Produktionsstätten kennen und erhaschten einen Einblick in die Fertigung von Aufzugskomponenten.

Ein gemeinsamer Apéro mit den Eltern rundeten den abwechslungsreichen Tag ab. Alle selber hergestellten Andenken durften sie selbstverständlich am Abend mit nach Hause nehmen. Das Ziel, dem Nachwuchs die Welt der Technik näher zu bringen wurde erreicht, so Eva Haas, Organisatorin des Zukunftstags: «Es gibt viele Lernenden, die sagen, dass sie bereits am Zukunftstag bei uns waren.»

Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Zukunftstag am 8. November 2018, wenn wieder viele, begeisterte Schülerinnen und Schüler auf dem Campus Ebikon begrüssen dürfen.

Wir sind gerne für dich da.