Elternseite

Der Berufswahlprozess ist ein wegweisender Abschnitt im Leben eines Jugendlichen. Auf dieser Seite finden Sie zusammengefasst die wichtigsten Informationen rund um unseren Berufswahlprozess.


Zeitplan im Überblick

Um das Bild grösser darstellen zu lassen, bitte anklicken.


Infonachmittage

Unsere Infonachmittage nennen sich Sprung in die Berufswelt und finden jeweils an verschiedenen Mittwochnachmittagen statt. Die Daten sowie die Anmeldung finden Sie hier.


Schnupperlehren

Wie bereits oben im Zeitplan erwähnt, bieten wir jeweils ab Januar 1-3 tägige Schnupperlehren an. 

 

Aber wie wichtig sind Schnupperlehren eigentlich? 

Schnuppertage sind für den Berufswahlprozess extrem wichtig und wir empfehlen allen Jugendlichen, möglichst viel und breit zu schnuppern. Verwandte Lehrberufe können ebenfalls interessant und ein Gedanken wert sein. 

Einige Tipps für die Schnupperlehre: 

  • Informationen über den Lehrbetrieb und Lehrberuf sammeln, damit Ihr Kind auch weiss, was es erwartet.
  • Sich selbst sein. Verstellen bringt niemandem etwas. 
  • Aufmerksam sein. 
  • Fragen stellen. 

Schnupperlehrberichte machen sich sehr gut in einem Bewerbungsdossier und können eine zusätzliche Qualifikation für die/den Jugendlichen darstellen. 

 

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie dieser Seite


Bewerbungsdossier

Einer der wichtigsten Punkte bei einem Bewerbungsdossier ist die Vollständigkeit. 

Welche Unterlagen möchten wir in einer Lehrstellenbewerbung erhalten?

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • alle Zeugnisse ab der 2. Oberstufe
  • Schnupperlehrberichte (freiwillig)
  • Multicheck / Stellwerkcheck (freiwillig)
  • Sonstige Qualifikationen 

Einige Hilfevideos für das Bewerbungsdossier finden Sie hier. Wichtig zu wissen ist, dass sich die Jugendlichen bei uns online bewerben.

 

Tipp: Um dem Lebenslauf das gewisse Extra zu verpassen, bietet canva.com die Möglichkeit, Vorlagen für den CV herunterzuladen. Im Suchfeld "Lebenslauf" eingeben und ein Design auswählen. Wie der/die Jugendliche die Seite anpasst und gestaltet, ist ihr oder ihm überlassen.


Vorstellungsgespräche

Wenn Ihr Kind zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird, hat es bereits die erste Hürde hinter sich gebracht. Wir möchten Ihnen einige Tipps mit auf den Weg geben, wie sich der/die Jugendliche optimal auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet: 

  • Allgemeine Vorbereitung: Wo findet das Gespräch statt, was ziehe ich an, was nehme ich mit, usw. 
  • Informationen sammeln über die Unternehmung.
  • Fragen im Internet recherchieren, welche an einem Vorstellungsgespräch von den Gesprächspartnern gestellt werden könnten.
  • Selber Fragen aufschreiben, welche Ihr Kind beantwortet haben möchte.
  • Gesprächsituation 1:1 üben (zu Hause oder in der Schule).

 

Nice to know: Oftmals finden die Gespräche mit zwei Gesprächspartner statt. Davon soll sich der/die Jugendliche nicht irritieren lassen. Die zweite Person ist meistens da, um Notizen zu machen. Nichts desto trotz sollte der Blickkontakt immer mit beiden Personen gehalten werden.



Pluspunkte

Wir erwarten einiges von den Jugendlichen aber die Jugendlichen dürfen auch eine Menge von uns erwarten. Während der Ausbildung profitiert Ihr Kind von zahlreichen Pluspunkten. 

Welche das sind, erfahren Sie auf dieser Seite


Unsere Werte

Unsere Werte leben wir tagtäglich und machen uns aus. Du-Kultur, Offenheit und Sicherheit sind nur einige davon. Klicken Sie hier und erfahren Sie mehr


Zu guter Letzt...

Zum Schluss möchten wir Ihnen gerne noch einige Erfahrungen und Tipps aus der Praxis mitgeben: 

  • Lassen Sie Ihr Kind mit den Unternehmen telefonieren. Das gibt ihnen Sicherheit, hinterlässt bei uns einen guten ersten Eindruck und die Jugendlichen können sich gleich im Motivationsschreiben auf dieses Telefonat beziehen. 
  • Die Jugendlichen sollen selbstständig mit dem ÖV zur Schnupperlehre oder zum Vorstellungsgespräch anreisen. 
  • Das Motivationsschreiben vor dem Versand immer noch von einem Elternteil oder einer Ansprechperson durchlesen lassen. Ist die richtige Adresse drauf? Stimmt die Anrede? Rechtschreibfehler?

Wir sind gerne für Sie da.