Sicherheitsmerkmale von Aufzügen & Co.

Aufzüge zählen zu den sichersten Verkehrsmitteln der Welt. Und das nicht ohne Grund. Hätten Sie beispielsweise gewusst, dass jedes Tragseil eines Aufzugs das 12- bis 16-Fache des zulässigen Höchstgewichts der Aufzugskabine halten können muss? Oder dass Aufzugskabinen an bis zu zehn solcher parallel laufender Seile aufgehängt sind? Und dass selbst wenn alle Seile reißen sollten, Sicherheitssysteme wie Geschwindigkeitsbegrenzer und Fangvorrichtung dafür sorgen, dass die Kabine nicht abstürzen kann. Darüber hinaus enthalten Schindler Anlagen eine Vielzahl von Komponenten, die bereits die Unfallgefahr minimieren und Passagieren eine schnelle und sichere Fahrt ermöglichen.

 

Fahrtreppen und Fahrsteige von Schindler entsprechen höchsten Sicherheitsvorschriften – so wird ein angemessenes Fahrgastaufkommen erzielt und Unfällen vorgebeugt.


Sicherheitsmerkmale bei Aufzügen

  • Sicherheitsbremsen
  • Schachttür-Verriegelungen
  • Schachttür-Sicherheitsschalter
  • Türsicherungen
  • Notruf- und Evakuierungseinrichtung (optional)
  • Puffereinrichtungen in Schachtgruben
  • Notfallalarmschalter
  • Notbeleuchtung
  • Notstromanlage (optional)
  • Brandschutzsysteme (optional)

Sicherheitsmerkmale bei Fahrtreppen und -steigen

  • Sensoren, die das System abschalten, sobald sich ein Bestandteil nicht mehr an seiner korrekten Position befindet
  • Randbürsten, die verhindern, dass Gegenstände in das Fahrtreppensystem fallen
  • Handläufe, die durch Bewegungsmelder gesteuert werden
  • Stufenzustandsüberwachung
  • Fehlstufenüberwachung
  • Kammplattendetektor 
  • Notstoppschalter
  • kontrollierte Bremsung
  • Unterstufenbeleuchtung
  • gelbe Kammfinger
  • Handlaufschutz

Sie suchen einen Ansprechpartner?

Hier finden Sie ihn!