K Glossar

Kabinenstandort-Anzeiger

Ein Kabinenstandort-Anzeiger zeigt den Standort der Kabine im Schacht an. Die DIN EN 81 verlangt entweder einen Kabinenstandort-Anzeiger in der Kabine oder ein von der Kabine aus deutlich sichtbares Schild bei jedem Ausgang, das die Stockwerknummer anzeigt. Zusätzlich wird häufig ein Kabinenstandort-Anzeiger auf dem (den) Stockwerk(en) geliefert (typisch beim Haupthalt).

Kabinenventilator

Ein Kabinenventilator ist als Option verfügbar und kann auf verschiedene Arten ein- und ausgeschaltet werden und belüftet die Aufzugskabine. Sinnvoll kann ein Kabinenventilator in Kabinen in Bürogebäuden, Einkaufsvierteln und anderen öffentlichen Gebäuden mit hohem Verkehrsaufkommen sein.

Kabinenwahlsteuerung

Die Kabinenwahlsteuerung ermöglicht es, eine bestimmte Kabine in der Gruppe durch spezielle Kabinenwahlrufe (oft Schlüsselkontakte) auf den Stockwerken zu rufen. Diese Option wird typischerweise dann verwendet, wenn nur eine Kabine einer Gruppe ein spezielles Stockwerk bedient, wie z.B. eine Penthouse-Wohnung oder Privatgarage, oder wenn eine Kabine grösser ist als die anderen und zu Transportzwecken dient.

Kartenlesegerät

Ein Kartenlesegerät ist eine elektronische Schalteinrichtung, bei der mittels einer Chipkarte, bestimmte Funktionen aktiviert werden können. So werden Kartenleser in Außentableaus eingesetzt, um Zugriffsrechte für die Nutzung des Aufzugs nur einem vordefinierten Personenkreis zu ermöglichen.  

KGA

Die Abkürzung KGA steht für Kleingüteraufzug.  

Klappsitz

Ein Klappsitz ist ein Sitz, der in der Kabinenwand angebracht ist und bei Bedarf gehbehinderten- oder älteren Menschen die Fahrt im Sitzen ermöglicht. Der Einsatz des Klappsitzes erfolgt vorwiegend in Altenheimen, Krankenhäusern und hohen Gebäuden.  

Kleingüteraufzug

Ein Kleingüteraufzug ist für den Personentransport verboten und wird beispielsweise als Speisenaufzug oder für den Transport anderer Kleingüter in Gastronomie, Büros, Medizin, Schiffverkehr eingesetzt.  

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt!