Das Aufzugs-Durchsagen-Gesetz (ADG): Sicher, sicherer, Schindler plus ADG

01.04.2021

Es ist endlich da: Das neue Aufzugs-Durchsagen-Gesetz (kurz ADG). Schindler schließt mit der Umsetzung des ADG endlich die Lücke: Wichtige Durchsagen machen es noch sicherer und komfortabler mit Schindler-Aufzügen zu fahren.

Das Aufzugs-Durchsagen-Gesetz (ADG)
Schindler schließt mit der Umsetzung des ADG endlich die Lücke: Wichtige Durchsagen machen es noch sicherer und komfortabler mit Schindler-Aufzügen zu fahren. (Foto: Schindler)

Berlin – Sicherheit hat für Schindler seit jeher oberste Priorität. Daher begrüßt das Unternehmen das neue Aufzugs-Durchsagen-Gesetz.

„Es ist richtig, dass Züge und Aufzüge in Bezug auf Sicherheit nicht mehr mit zweierlei Maß gemessen werden“, erklärt Pressesprecher Jan Steeger. „Das ADG ist ein wichtiger Schritt in Richtung verbesserter Sicherheit.“

Die Durchsagen sollen schon ab heute über alle Audio-Ausgabesysteme der Schindler-Aufzüge abgespielt werden. „Bitte achten Sie auf den Abstand zwischen Aufzug und Etage!“ – ein Beispiel für eine der wichtigen Durchsagen, die bislang fehlten. Ein weiterer Hinweis: „Vorsicht an der Türschwelle, einfahrender Aufzug in Etage 2.“

Das Unternehmen schließt sich dank einer effizienten und schnellen Umsetzung des ADG dem vielversprechenden Trend an, Dinge, die bereits absolut sicher sind, noch sicherer zu machen.

Über den Aspekt des Schutzes hinaus, hat das ADG aber noch mehr zu bieten. Auf störendes Verhalten einiger Aufzugfahrenden wird deutlich hingewiesen: „Zurücktreten bitte, es ist nicht Tag der offenen Tür!“ So wird für alle bei der Nutzung ein reibungsloser Ablauf gewährleistet.

Und die meisten haben dieses Verhalten im Aufzug wohl auch schon erlebt: Auf der richtigen Etage angekommen, beginnen mehrere Personen laut zu klatschen. Daher wurde auch eine Durchsage integriert, die diesen Personen den Unterschied zur Flugzeuglandung prägnant verdeutlicht: „Bitte hören Sie auf zu klatschen! Es ist nur eine Aufzugsfahrt!“

An diese Personen richtet sich auch ein weiterer Hinweis. Häufig wird nämlich versucht, über die Notruftaste Bestellungen durchzugeben. Daher lautet die Durchsage gemäß ADG: „Hinweis: Beim Drücken der Notruftaste kommt KEIN Bordpersonal und bringt Ihnen Tomatensaft!“

Pressesprecher Jan Steeger bringt es auf den Punkt: „Das ADG ist für alle eine Bereicherung: Endlich wird jetzt auch in Aufzügen alles umfassend und richtig durchgesagt.“

Das ADG tritt heute in Kraft. Die Durchsagen werden laut Gesetz in den ersten zwei Wochen – einer Pilotphase ­– noch ergänzt. Schindler hat daher einen ADG-Preis ausgeschrieben: Schicken Sie Ihre Vorschläge für weitere Durchsagen an schindler@beispiel.de. Die drei wichtigsten, besten und kreativsten Durchsagen werden im Rahmen des ADG implementiert.

Gewinnerinnen und Gewinner erhalten zudem eine kostenlose Fahrt mit dem Aufzug!

Über Schindler
Der 1874 gegründete Schindler Konzern ist einer der weltweit führenden Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen und damit einhergehenden Dienstleistungen. Seine innovativen und umweltfreundlichen Zutritts- und Beförderungssysteme prägen maßgeblich die Mobilität einer urbanen Gesellschaft. Täglich bewegt Schindler mit seinen Mobilitätslösungen 1,5 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt. Hinter diesem Erfolg stehen mehr als 65.000 Mitarbeitende in über 100 Ländern. Schindler Deutschland wurde 1906 als erste Auslandstochter gegründet und ist heute mit rund 4.000 Mitarbeitern an 70 Standorten präsent.

 

Weitere Informationen

Jan Steeger, Pressesprecher
Telefon +49 30 7029 2560, jan.steeger@schindler.com

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt!