Schindler radelt für soziale Zwecke

28.08.2018

Fünfte „Tour de Schindler“ von Den Haag bis Berlin | Schindler spendet 40.000 € an gemeinnützige Organisationen

Sie suchen einen Ansprechpartner?

Hier finden Sie ihn!

Schindler radelt für soziale Zwecke

Berlin – Bereits zum fünften Mal fand im August die sogenannte „Tour de Schindler“ statt, mit der das führende Aufzugs- und Fahrtreppenunternehmen sportliches und soziales Engagement miteinander verknüpft. Über 60 Mitarbeiter aus Österreich, Deutschland und der Schweiz legten dafür verschiedene Etappen der Strecke von Den Haag nach Berlin mit dem Rad zurück. Insgesamt 40.000 € wurden von Schindler im Rahmen der diesjährigen Tour an soziale Projekte aus Benelux und Deutschland gespendet.

Spendenübergabe in Berlin
Die Strecke von Den Haag nach Berlin wurde in vier Etappen gegliedert und umfasste eine Gesamtdistanz von 822 km. Nach der Ankunft in Berlin wurden die Teilnehmer am Montag auf dem Schindler-Platz empfangen. Dort übergab Dr. Meinolf Pohle, Vorsitzender der Geschäftsführung der Schindler Deutschland AG & Co. KG, die Spendenschecks und zeigte sich begeistert vom Engagement der Sportler: „Die ‚Tour de Schindler’ ist ein schönes Beispiel dafür, wie Teamwork, Solidarität und soziale Verbundenheit miteinander kombiniert werden können.“

Schindler unterstützt gemeinnützige Organisationen
Die diesjährige Spendensumme von 40.000 € teilte Schindler unter drei sozialen Organisationen auf. Die Hälfte des Betrags ging dabei an das Krankenhaus ‚Den Haag’. 15.000 € spendete Schindler an die Rexrodt von Fircks Stiftung, die familienorientierte Programme für krebskranke Frauen und ihre Kinder anbietet und 5.000 € erhielt der Verein Rückenwind, der sich dafür einsetzt, Geflüchtete mit Fahrrädern mobil zu machen und in die Berliner Gesellschaft zu integrieren.

Erstmals konnten dieses Jahr auch die an der Tour beteiligten Mitarbeiter unmittelbar aktiv werden und pro zurückgelegten Kilometer einen individuellen Betrag an die Stiftung Greenhope spenden. Diese organisiert Events für krebskranke Kinder und deren Familie, um ihnen Ablenkung und unbeschwerte Momente zu verschaffen.


Über Schindler
Der 1874 gegründete Schindler Konzern ist einer der weltweit führenden Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen und damit einhergehenden Dienstleistungen. Seine innovativen und umweltfreundlichen Zutritts- und Beförderungssysteme prägen maßgeblich die Mobilität einer urbanen Gesellschaft. Täglich bewegt Schindler mit seinen Mobilitätslösungen 1 Milliarde Menschen auf der ganzen Welt. Hinter diesem Erfolg stehen mehr als 60.000 Mitarbeitende in über 100 Ländern. Schindler Deutschland wurde 1906 als erste Auslandstochter gegründet. Für den Erfolg in Deutschland arbeiten mehr als 4.000 Mitarbeitende an über 70 Standorten.

Weitere Informationen
Jan Steeger, Pressesprecher
Telefon +49 30 7029 2560, Fax +49 30 7029 2406, jan.steeger@schindler.com