Der Aufzug im Baubetrieb. Mit richtiger Planung optimal genutzt

Aufzüge werden gerne während der Bauphase genutzt. Das ist prinzipiell möglich, es sind jedoch einige wichtige Aspekte zu beachten, um die Sicherheit des Personenverkehrs zu gewährleisten und das Risiko hoher Folgekosten zu minimieren.

Temporär gut genutzt

Noch vor dem regulären Betrieb können im Baubetrieb einige bauseitige Anforderungen vorübergehend provisorisch gelöst werden. Dazu gehören u. a.:

  • Beleuchtung vor den Schachttüren
  • Ggf. Auskleidung und Bodenbelag in der Kabine
  • Fußboden vor den Schachttüren
  • Schnittstellen zum Gebäude (z.B. Stromanschluss)
  • Aufschaltung auf eine ständig besetzte Stelle (Notruf)

 

Schutz bei besonderer Beanspruchung

Als Bauträger sollten Sie beachten, dass die Standardausstattung nicht für starke Beanspruchung ausgelegt ist. Um Wände, Decken und Böden zu schützen, ist es empfehlenswert, den Aufzug während der Bauphase auszukleiden. Einige Komponenten werden zudem nach der Nutzung
im Baubetrieb oftmals ausgetauscht, da sie sich nicht oder nicht ausreichend schützen lassen. Dazu gehören: Türen, Türschwellen, Türrahmen, Innen- und Außentableaus.
 

Zusatzkosten vermeiden

Wenn der Aufzug im Baubetrieb genutzt werden soll, sollten Sie das bereits in der Planung des Aufzugs berücksichtigen. Ansonsten kann es sein, dass das für den Normalbetrieb ausgelegte Kabinengewicht über- oder unterschritten wird. Das bedeutet, dass die Berechnungen für Fangvorrichtung, Gegengewicht, Treibfähigkeit, Antrieb und Schienen außerhalb des zulässigen Bereichs liegen. Als Folge müssen die betroffenen Aufzugsteile ausgetauscht werden, was zu höheren Kosten und Zeitverlust führt. 
 

Zuverlässiger Betrieb

Unter den besonderen Bedingungen der Baustelle ist regelmäßiges Justieren und Reinigen der Anlage unerlässlich. Ebenso muss der Betreiber eine Regelung für die Notrufaufschaltung und die Beaufsichtigung der Anlage finden. Der Schindler Service hat hier die maßgeschneiderte Lösung für Sie.
 

Haben Sie Fragen?

Vielen Dank für Ihr Interesse. Wenn die Daten vollständig sind, dann klicken Sie nun bitte auf "Nachricht absenden".

 

Hinweis: Felder mit einem * sind Pflichtfelder.