Aufzugslebenszyklus
Sichern Sie Ihrem Aufzug ein langes Leben

Für die Nutzer eines Aufzugs kommt es in erster Linie darauf an, dass dieser funktioniert. Für Sie als Betreiber steht neben der Zuverlässigkeit vor allem die Sicherheit der Anlage im Zentrum, da Sie laut Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV 2015) für Ihren Aufzug haften.

Sie suchen einen Ansprechpartner?

Hier finden Sie ihn!


Der Aufzugslebenszyklus

Aufzüge sind technische Produkte, die einem Lebenszyklus unterliegen. Nach der Installation eines neuen Aufzugs muss dieser abgenommen und in Verkehrgebracht werden. Erst dann kann die neue Anlage in den regulären Betrieb übergehen.

Während des Betriebs gewährleisten die regelmäßige Wartung und gelegentliche Reparaturen über Jahre hinweg die tägliche Sicherheit und Verfügbarkeit des Aufzugs. 

Im Rahmen der Modernisierung wird der Aufzug auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Das kann durchTeilmodernisierung geschehen oder in einem Schritt durch den Einbau einer Ersatzanlage.

Vorfahrt für Verantwortung

Um Ihre Haftungsrisiken zu minimieren, sollten Sie als Betreiber zum richtigen Zeitpunkt eine Modernisierung oder– wenn Ihr Aufzug bereits Jahrzehnteim Einsatz ist – eine Ersatzanlage in Betracht ziehen. Dadurch werden alle Kernkomponenten, wie Antrieb, Steuerung und Geschwindigkeitsbegrenzer, auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Damit steigern Sie die Leistungsfähigkeit Ihres Aufzugs, senken die Betriebskosten und machen ihn langfristig sicher.