Keimfrei nach oben – Lösungen für Hygiene Für Aufzüge und Fahrtreppen

Keimfrei nach oben – Lösungen für Hygiene für Aufzüge und Fahrtreppen

Aufzüge und Fahrtreppen sorgen dafür, dass Millionen Menschen in Gebäuden komfortabel an ihr Ziel gelangen. Die Gesundheit der Nutzer ist dabei ein zentraler Aspekt. Deshalb bietet Schindler wirksame Lösungen an, die die Nutzung von Lift und Fahrtreppe sicherer und keimfrei machen. Für Betreiber können sie Bestandteile von Hygienekonzepten – beispielsweise im Zuge der Corona-Maßnahmen-Lockerung – bilden.

Überall, wo viele Menschen zusammenkommen, werden Bakterien, Pilze und Viren weitergegeben – so auch in Aufzügen und Fahrtreppen. Verschiedene Technologien von Schindler stehen zur Verfügung, um die Verbreitung von Keimen zum Beispiel über Handläufe zu vermeiden. Die Lösungen können entweder direkt bei der Bestellung einer Neuanlage konfiguriert oder bei einer Bestandsanlage nachgerüstet werden.

Keimfreie Fahrtreppe dank Ultra UV Pro

Das Schindler Handlauf Ultra UV-Gerät verwendet keimtö­tendes UV-C-Licht, um die Handläufe von Fahrtreppen und Fahrsteigen aus kurzer Entfernung zu bestrahlen. Dies schädigt Bakterien, Pilze und Viren und sterilisiert Handläufe damit in Sekundenschnelle. Die Schindler Handlaufdesinfektion wird im Bereich der Rückführung des Handlaufs unsichtbar für den Nutzer angebracht. Der Handlauf wird automatisch und permanent desinfiziert. Unsere nachhaltige und umwelt­freundliche Lösung bietet den Fahrgästen eine keimfreie Handlauffläche ohne chemische Rückstände.


Antimikrobielle Handläufe

Schindler bietet die Möglichkeit, Fahrtreppen und Fahrsteige mit speziellen antimikrobiellen Handläufen auszustatten. Der Schindler CleanRail-Handlauf schützt die Fahrgäste, indem er das Wachstum von Bakterien verhindert. U-Bahnstationen, Flughäfen, Krankenhäuser oder Shopping Malls sind nur einige Beispiele für öffentliche Orte, an denen antimikrobielle Handläufe angewendet werden können.


Kontaktlose Aufzugsbedienung mit PORT

Mit PORT, der Transitmanagement-Technologie von Schindler, kann der Aufzug bedient werden, ohne seine Elemente zu berühren. Die Zielruf- und Fernsteuerung ist über eine individuelle PORT-Karte oder eine Handy-App möglich. Diese Anwendung macht es überflüssig, dass Fahrgäste die Aufzugstasten drücken, um einen Aufzug zu rufen oder zu bedienen.


Hygiene-Empfehlungen – Ratgeber

Diese technischen Lösungen helfen wirkungsvoll, die Ausbreitung von Keimen bei der Benutzung von Aufzügen und Fahrtreppen zu verhindern. Zusätzlich haben wir Hygiene-Empfehlungen für Fahrgäste hier zusammengestellt. 


CleanSticker – Mit Abstand am sichersten fahren

Eine der wichtigsten Maßnahmen, um die Übertragung von Krankheitserregern zu verringern, heißt: Abstand halten. Das gilt auch für Aufzüge und Fahrtreppen. Damit die Fahrgäste zuverlässig und wirksam daran erinnert werden, bietet Schindler großformatige Aufkleber an. Sie weisen auf das richtige Maß an Distanz während der Fahrt hin.