Jahresabschluss 2020: Widerstandsfähig und innovativ trotz schwierigem Umfeld

17.02.2021

  • Der Auftragseingang ging in Lokalwährungen um 3,2% zurück, nach pandemiebedingtem, abruptem Einbruch der Baubranche in einigen Schlüsselmärkten
  • Anstieg des Geldflusses aus Geschäftstätigkeit um 33,4%, auf CHF 1 581 Mio.
  • Restrukturierungskosten von CHF 135 Mio. für das Gesamtjahr
  • Fremdwährungseffekte haben das Ergebnis erheblich belastet
  • Neue modulare Aufzugsgeneration weltweit eingeführt, positive Resonanz am Markt

Die Covid-19-Pandemie hat die Weltgemeinschaft vor bislang ungekannte Herausforderungen gestellt und hatte im Jahr 2020 deutliche Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit von Schindler. Der Auftragseingang ging um 9,1% auf CHF 11 018 Mio. zurück und der Umsatz um 5,6% auf CHF 10 640 Mio. Das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte CHF 1 032 Mio., und die EBIT-Marge lag bei 9,7% (EBIT bereinigt 11,1%). Der Konzerngewinn betrug CHF 774 Mio. und der Geldfluss aus Geschäftstätigkeit stieg auf CHF 1 581 Mio.

2021/02 Medienmitteilung
mit Kennzahlen per 31. Dezember 2020
PDF, 

Contact us

For media:
Carolyn Pike
Head Media Relations & Content Generation
Tel. +41 41 445 32 98
corporate.communications@schindler.com

For investors & analysts:

Marco Knuchel
Head Investor Relations
Tel. +41 41 445 30 61
investor.relations@schindler.com