Zwischenbericht per 30. Juni 2020

24.07.2020

Umsatz- und Gewinnrückgang, Programm zur Kostenoptimierung

  • Umsatz –8,7%, Auftragseingang –12,1%, Betriebsergebnis (EBIT) bereinigt –17,7%, 
    Konzernergebnis –28,2% im Vergleich zum Vorjahr
  • Starker Geldfluss aus Geschäftstätigkeit CHF 636 Mio.
  • Kündigt Programm zur Kostenoptimierung an, reduziert etwa 2 000 Stellen weltweit in den nächsten zwei Jahren

Für das erste Semester 2020 gibt Schindler einen Umsatzrückgang von 3,1% in Lokalwährungen bekannt. In Schweizer Franken reduzierte sich der Umsatz um 8,7% auf CHF 4 959 Mio., bedingt durch die verstärkte Abwertung verschiedener Währungen gegenüber dem Schweizer Franken. Die durch die COVID-19-Pandemie ausgelöste globale Rezession wirkte sich negativ auf den Auftragseingang im ersten Semester 2020 aus. Dieser sank um 12,1% auf CHF 5 355 Mio. (–6,6% in Lokalwährungen). Zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit kündigt Schindler ein Programm zur Kostenoptimierung an, im Rahmen dessen weltweit etwa 2 000 Stellen reduziert werden.

2020/07 Medienmitteilung
mit Kennzahlen per 30. Juni 2020
PDF, 
2020/07 Zwischenbericht
per 30. Juni 2020
PDF, 

Contact us

For media:
Carolyn Pike
Head Media Relations & Content Generation
Tel. +41 41 445 32 98
corporate.communications@schindler.com

For investors & analysts:

Marco Knuchel
Head Investor Relations
Tel. +41 41 445 30 61
investor.relations@schindler.com