Ausserbörsliche Transaktionen innerhalb des Schindler-ABV

08.01.2020

Der Schindler Konzern soll langfristig als Familienunternehmen in Schweizer Hand bleiben. Dieses Ziel sichern die Familienaktionäre mit der Umschichtung von Anteilen zwischen den Generationen ab.

Die Mehrheitsaktionäre der Schindler Holding AG sind seit Jahrzehnten als Gruppe in einem Aktionärsbindungsvertrag (ABV) zusammengefasst. Die durch den ABV verbundenen Familien halten zusammen 71% Stimm- und 44% Kapitalanteile. Mit dem Ziel, den Familienstatus und den Standort Schweiz im heutigen Umfang langfristig zu sichern, kommt es innerhalb des ABV zu ausserbörslichen Umschichtungen zwischen der vierten und fünften Generation der Familien.

Aus heutiger Sicht sind deshalb in den nächsten zwei Jahren bis zu 15 Transaktionen zu erwarten. Deren Wert wird je zwischen CHF 20 Mio. und CHF 350 Mio. liegen. Eine erste Tranche im Umfang von rund CHF 317 Mio. erfolgte am 27. Dezember 2019.

Contact us

For media:
Press Office
Tel. +41 41 445 30 60
corporate.communications@schindler.com

For investors & analysts:

Marco Knuchel
Head Investor Relations
Tel. +41 41 445 30 61
investor.relations@schindler.com