Schindler gewinnt Digital Business Innovation Award 2015

02.02.2015

Schindlers IT wurde für den Einsatz von innovativen digitalen Technologien im Unternehmen ausgezeichnet. 

Contacts

For media:
Press Office
Tel. +41 41 445 30 60
corporate.communications@schindler.com

For investors & analysts:

Marco Knuchel
Head Investor Relations
Tel. +41 41 445 30 61
investor.relations@schindler.com

Digital Business Innovation Award 2015
Jury und Sieger: Walter Brenner von der Uni St. Gallen, Uwe Dumslaff von Capgemini, Preisträger Michael Nilles, Schindler CIO, Michael Neff, IT-Chef von RWE und Handelsblatt-Redakteur Jens Koenen (von links). Photo: Euroforum

Die deutsche Wirtschaftszeitung Handelsblatt hat gemeinsam mit der Universität St. Gallen und dem IT-Dienstleister Capgemini den Digital Business Innovation Award 2015 an Schindler verliehen. Dieser Award zeichnet CIOs für innovative Projekte und Initiativen im Zusammenhang mit der Digitalisierung ihres Geschäfts aus. Die Award Zeremonie fand in München, Deutschland statt.

Michael Nilles, CIO von Schindler, sagt: “Im Namen von Schindler freue ich mich sehr über diese renommierte Anerkennung. Unsere Industrie wird von aussen oft als langsam wahrgenommen - diese Auszeichnung hilft dabei, unsere hohe Innovationsgeschwindigkeit zu illustrieren. Ich bin stolz auf das gesamte Team für diese grossartige Leistung.“

Mehr als 20'000 Schindler Feldmitarbeiter nutzen heute im Rahmen von Wartungs-, Installations- und Modernisierungsarbeiten einen auf Apple Geräten installierten "digitalen Werkzeugkoffer". Damit wird die traditionelle Fachkompetenz mit digitalen Instrumenten optimiert (z.B. durch technische Anlagendaten, Fehleranalyse, Serviceaufträge, Ersatzteilbestellung). Aufzüge und Fahrtreppen sind über das Internet der Dinge als Intelligente Produkte in die Wertschöpfungskette eingebunden.

„Die Digitalisierung ist bei Schindler schon tief in der DNA des Unternehmens verwurzelt. Digital Business ist hier im Tagesgeschäft angekommen”, erklärte Jurymitglied Dr. Uwe Dumslaff, CTO und Corporate Vice President von Capgemini, in seiner Laudatio.

Schindler hat sich bei der Wahl gegenüber zahlreichen anderen innovativen Unternehmen aus ganz Europa, wie beispielsweise Airbus und Volkswagen, durchgesetzt.