Schindler erwirbt die Mehrheit an chinesischem Joint Venture

09.07.2014

Schindler hat mit den Mehrheitsaktionären der XJ-Schindler (Xuchang) Elevator Co. Ltd die Vereinbarung getroffen, die Beteiligung im laufenden Jahr von 46% auf 51% aufzustocken.  

Contacts

For media:
Press Office
Tel. +41 41 445 30 60
corporate.communications@schindler.com

For investors & analysts:

Marco Knuchel
Head Investor Relations
Tel. +41 41 445 30 61
investor.relations@schindler.com

Im Jahr 2011 hatte Schindler ein Joint Venture mit dem chinesischen Aufzugs- und Fahrtreppenunternehmen gegründet und 46% der Anteile erworben. Schindler hat nun mit den Mehrheitsaktionären von XJ-Schindler (Xuchang) Elevator Co. Ltd eine Vereinbarung über den Kauf von weiteren 5% der Aktien getroffen. Darüber hinaus erhält Schindler das Recht, in den kommenden drei Jahren jeweils 5% des Unternehmens zu übernehmen. Somit kann Schindler die Beteiligung bis 2017 auf insgesamt 66% aufstocken.

Das Kaufrecht für die ersten 5% soll Anfang August 2014 ausgeübt werden und untersteht noch der Genehmigung der zuständigen chinesischen Behörden. Nach der Genehmigung wird XJ-Schindler in der Konzernrechnung konsolidiert. Daraus entsteht ein geschätzter Neubewertungsgewinn von CHF 110 Millionen nach Steuern auf der bestehenden Beteiligung von 46%.

XJ-Schindler mit Sitz in der Provinz Henan, ist ein führender chinesischer Hersteller von Aufzügen und Fahrtreppen mit eigenen Abteilungen in den Bereichen Design, Produktion, Installation und Wartung. XJ-Schindler wird im gesamten laufenden Jahr voraussichtlich einen Umsatz von über CHF 300 Millionen erwirtschaften.

Schindler ist bereits seit den 80er Jahren in China präsent. Mit der Mehrheitsbeteiligung an XJ-Schindler stärkt der Konzern die Position im Bereich Wohnbauten und kostengünstige Wohnungen, dem derzeit grössten Segment des chinesischen Aufzugsmarktes.