Hygiene im Aufzug: So hat Corona keine Chance Gesund unterwegs – unsere Tipps für Aufzug, Rolltreppe und Fahrsteig

Aufzüge, Rolltreppen und Fahrsteige werden täglich von vielen Menschen benutzt – und stellen damit ein potenzielles Risiko für die Verbreitung von Viren, Bakterien und Pilzen dar.
Auch in der aktuellen Pandemie-Lage gibt es aber keinen Grund, auf die Benutzung unserer sicheren und zuverlässigen Mobilitätslösungen zu verzichten. Mit ein paar einfachen Alltagstipps können wir alle dazu beitragen, dass Corona im Aufzug nicht mitfährt.

Corona im Aufzug – auf die Hygiene kommt es an

Ob beim Betätigen des Tasten-Tableaus oder beim Festhalten an den Handläufen – im Aufzug ist die Berührung von Oberflächen meist nicht zu vermeiden. Mit diesen einfachen Regeln sind Sie auf der sicheren Seite:

AbstandWas für den Alltag gilt, hat sich auch im Aufzug bewährt: Mit einem Abstand von eineinhalb Metern reduzieren Sie das Risiko einer Covid-Infektion im Aufzug deutlich.
Übrigens: Mit der Schindler CleanSpace Lösung können Sie die Tragkapazität von Aufzügen individuell einstellen – und die Belegung der Kabinen damit automatisch regulieren.
GeduldWenn sich der Mindestabstand im Lift nicht einhalten lässt, warten Sie lieber auf den nächsten Aufzug und fahren Sie allein. Keine Sorge: Auf unsere leistungsstarken Aufzüge müssen Sie garantiert nicht lange warten.
MaskeMit einer Maske im Aufzug beugen Sie der ungehinderten Ausbreitung von Aerosolen vor. Diese Massnahme ist besonders wichtig, wenn sich der Mindestabstand nicht einhalten lässt.
Nies-EtiketteIn der kalten Jahreszeit gehören auch das Husten und Niesen wieder zu unserem Alltag. Unser Tipp: Versuchen Sie, im Aufzug möglichst auf das Niesen oder Husten zu verzichten. Und wenn es doch mal in der Nase juckt, niesen oder husten Sie in ein Taschentuch oder in die Armbeuge.
HandhygieneReinigen oder desinfizieren Sie Ihre Hände nach der Berührung von Tasten oder Handläufen gründlich. Übrigens: Aufzüge mit dem Schindler myPORT-System können Sie schon heute bequem per App rufen. So vermeiden Sie Kontaktpunkte und beugen einer Covid- Infektion im Aufzug vor.

Wussten Sie schon? Mit dem Luftreinigungssystem UV CleanAir von Schindler können Sie die Kabinenluft im Aufzug in nur wenigen Minuten vollständig desinfizieren. Das hochwirksame System reinigt die Luft mit UV-C-Technologie und wirkt antimikrobiell gegen Viren und Bakterien. Und auch für besonders stark genutzte Aufzüge bieten wir mit dem Oberflächen-Reinigungssystem UV CleanCar die passende Lösung an.

Hygiene auf Rolltreppe und Fahrsteig

Auch Rolltreppen und Fahrsteige sind stark frequentierte Bereiche, die jeden Tag von einer Vielzahl Menschen benutzt werden. Anders als ein Aufzug sind Rolltreppen oder Fahrsteige aber keine geschlossenen Räume – der Fokus liegt daher auf der Vermeidung einer Oberflächenübertragung.
Genau wie im Aufzug gilt: Sicherheit geht vor. Nutzen Sie daher die Handläufe für einen sicheren Stand. Achten Sie aber im Anschluss darauf, sich nicht ins Gesicht zu fassen, bis Sie sich gründlich die Hände gewaschen haben.

Übrigens: Mit dem innovativen CleanTouch Reinigungssystem entfernen Sie mithilfe von UV-C-Licht 99,99 Prozent aller Bakterien, Pilze und Viren von den Handläufen. Auch SARS-CoV-2 hat dank der zuverlässigen Ultra-UV-Pro-Technologie keine Chance. Bestellen Sie das bewährte Reinigungssystem direkt bei Schindler – CleanTouch eignet sich sowohl für Neuanlagen als auch zum Nachrüsten von Bestandanlagen.

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten für mehr Hygiene im Aufzug? Sprechen Sie uns an, wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Kontakt

Schindler Aufzüge AG
Zugerstrasse 13
6030 Ebikon
Schweiz

Telefon: +41 41 445 31 31
info_sch.ch@schindler.com