Anschub für effizientere Aufzüge mit ProEleva

20.05.2019

Mit ProEleva fördert der Bund die energetische Sanierung alter Aufzüge. Schindler ist Technologiepartner des Programms.

Kontakt

Schindler Aufzüge AG
Zugerstrasse 13
6030 Ebikon
Schweiz

Telefon: +41 41 445 31 31
info_sch.ch@schindler.com

Schindler ProEleva

Wer einen alten Aufzug modernisiert, kann dessen Stromverbrauch um bis zu 50 Prozent senken. Doch sind solche Massnahmen – verglichen mit einer Minimallösung – kostenintensiver. Daher fördert der Bund sie neu mit dem Programm ProEleva. Diese finanzielle Motivationsspritze macht, zusammen mit der Stromersparnis, eine energetische Aufzugsmodernisierung für Eigentümer nun besonders attraktiv.

Für ProEleva stehen bis ins Jahr 2021 über 400'000 Franken zur Verfügung. Die Gelder stammen aus dem nationalen Förderprogramm ProKilowatt. Als Technologiepartner von ProEleva beantragt Schindler die Fördergelder und erledigt sämtliche Formalitäten: Wenn Schindler-Kunden am Programm teilnehmen, entstehen für sie also keine Zusatzaufwände.


Gesenkte Betriebskosten
Gemeinsam mit ProEleva hat Schindler ein Softwaretool entwickelt, durch das sich berechnen lässt, wie viel Strom die einzelnen Massnahmen einsparen. Daraus ergibt sich der Förderbetrag. Das Softwaretool zeigt zudem auf, welches jeweils die technisch wie auch finanziell beste Lösung ist.

Konkret unterstützt ProEleva die Reduktion des Standby-Verbrauchs sowie des Fahrtenverbrauchs. Mehr Energieeffizienz ist nicht nur umweltfreundlich, sondern senkt auch die Betriebskosten spürbar. Schindler erweitert nun seine Beratung um ProEleva – damit die Kunden vollumfänglich vom Programm profitieren können.