Bewerbungsverfahren für «Schindler Global Award 2019» eröffnet

19.07.2018

Vom 16. Juli 2018 bis zum 18. Januar 2019 sind Bachelor-Studierende im Abschlussjahr und Master-Studierende der Architektur, der Landschaftsarchitektur, des Städtebaus und der Stadtplanung zur Teilnahme eingeladen.

Weitere Informationen zum Schindler Global Award

Kontakt

Schindler Aufzüge AG
Zugerstrasse 13
6030 Ebikon
Schweiz

Telefon: +41 41 445 31 31
info_sch.ch@schindler.com

Skyline Mumbai

Die Studierenden können einzeln oder in Teams teilnehmen, wobei jeder Wettbewerbsbeitrag von einem Betreuer / einer Betreuerin der Fakultät begleitet werden muss. Alle Wettbewerbsbeiträge müssen bis am 30. Januar 2019 eingegangen sein.

Der SGA ist der führende Urban-Design-Wettbewerb mit Schwerpunkt Mobilität

Der Ideenwettbewerb soll die Studierenden dazu anregen, Antworten auf die komplexen Fragestellungen im Zusammenhang mit der modernen Urbanisierung zu formulieren. Schauplatz des Wettbewerbs 2019 ist Mumbai. Bereits heute leben 22,8 Mio. Menschen in der Megacity – und die Bevölkerung nimmt weiter zu. Das Thema des Wettbewerbs lautet «Leapfrogging Development: Urban Transformation in Mumbai» (in etwa: Der «Leapfrogging»-Effekt in der städtischen Transformation) Die Projektvorschläge für den SGA sollen sich insbesondere mit der Frage beschäftigen, wie die Zukunft Mumbais für die Bewohner gleichzeitig umweltverträglich und lebenswert gestaltet werden kann.

Die Bewertung der Beiträge und die Vergabe der Awards werden von einer internationalen Fachjury vorgenommen. Das Gesamtpreisgeld beträgt USD 105 000. Renommierte Experten wie Rahul Mehrotra von der Harvard-Universität, Nathalie de Vries vom Architekturbüro MVRDV, Ricky Burdett vom Forschungszentrum LSE Cities, Momoyo Kaijima vom Architekturbüro Atelier Bow-Wow und Shipra Narang Suri von UN-Habitat gehören der Jury an.

Erneute Partnerschaft mit der ETH

Organisator des Schindler Global Award 2019 ist die Schindler Gruppe. Der Wettbewerb wird erneut in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich und dem dort unterrichtenden Professor für Architektur und Städtebau Kees Christiaanse durchgeführt. Prof. Christiaanse und Prof. Peter Staub der Universität Liechtenstein werden gemeinsam den Vorsitz übernehmen. Das Urban Design Research Institute (UDRI) in Mumbai unterstützt den Wettbewerb mit seiner Expertise.

Nach Shenzhen, China (2015) und São Paulo, Brasilien (2017) findet der dritte SGA Wettbewerbszyklus nun in Mumbai statt. Hunderte von Studierenden aus aller Welt haben bereits am SGA-Wettbewerb teilgenommen, der ihnen eine einzigartige Möglichkeit zum globalen Austausch über urbanes Design bietet.

Auf der offiziellen SGA-Wettbewerbs-Website, die als Plattform für den Austausch von Ideen dient, werden im Laufe des Wettbewerbs diverse Interviews und Artikel veröffentlicht werden: Die aktuellsten Neuigkeiten zum Wettbewerb finden Sie ebenfalls auf der SGA-Website.