16.04.2015

Schindler gewinnt Swiss HR Award

Mit der höchsten Punktzahl aller auditierten Unternehmen gewann das HR von Schindler Schweiz gestern den Swiss HR Award. Besonders die Personalentwicklung und die Verankerung des HR auf allen Führungsebenen waren entscheidend. 

Das Swiss HR Label ist ein Leistungsnachweis für exzellentes Personalmanagement und wird von der Fachhochschule Nordwestschweiz in Zusammenarbeit mit HR Today vergeben. Mit dem Erhalt des Labels erfolgt zugleich die Nominierung für den Swiss HR Award. Unser HR hat von allen auditierten Firmen, die das Swiss HR Label erlangt haben, die höchste Punktzahl erreicht, was durch die Swiss HR Award-Jury nach Prüfung aller Audit-Berichte bestätigt wurde.  

Speziell hervorgehoben werden die umfassende Personalentwicklung sowie die hauseigene Lehrlingsabteilung. Besonders erwähnenswert ist auch die Verknüpfung der Personalentwicklung mit der Personalplanung und dem Talent Management. Die Ansätze in der Laufbahnentwicklung fördern darüber hinaus das Image von Schindler als attraktiven Arbeitgeber. Zentral für den Gewinn des Swiss HR Awards ist die strategische Verankerung des HR-Managements in Verwaltungsrat und Geschäftsleitung.

Bernhard Gisler, Leiter Personal & Ausbildung, freut sich über den Award-Gewinn: „Die Human Resources-Abteilung von Schindler Schweiz hat sich erstmals für den Swiss HR-Award beworben und ihn gleich gewonnen. Darauf sind wir stolz! Wir ruhen uns jetzt aber nicht auf unseren Lorbeeren aus, sondern arbeiten weiter daran, als Team nahe am Business echten Mehrwert zu erzeugen. Die grösste Herausforderung besteht für uns darin, mit dem demografischen Wandel und dem rasanten Transfer in das digitale Zeitalter Schritt zu halten, um auch in der Zukunft für alle Schindler Geschäftsbereiche die richtigen Mitarbeitenden zu finden.“ 

Schindler gewinnt den Swiss HR Award
Alexander Petsch (børding), Bernhard Gisler (Leiter Personal & Ausbildung), Dominique Widmer (Head General Training & Development), Olivier Funk (Head HR Field Operations), Simon Bühler (HR Today) und Tobias Mengis (Geschäftsführer HR Today) posieren fürs Siegerfoto.