10.12.2014

Schindler liefert 26 Aufzüge und Fahrtreppen für Stades de Bienne

Nach der Expo 02 stellt die Stadt Biel ihre Multifunktionalität mit einem neuen Projekt der Superlative unter Beweis. Im schweizweit einzigartigen Triplex-Stadion «Stades de Bienne», das 2015 eröffnet wird, werden Fussball- und Hockey-Fans Seite an Seite feiern. 26 Aufzügen und Fahrtreppen helfen ihnen, im Stadion schnell zum Ziel zu kommen.

Schindler liefert 26 Aufzüge und Fahrtreppen für Stades de Bienne

Im Seeland entsteht auf einer der grössten Baustellen der Schweiz die erste multifunktionale Sportarena in unserem Land, die Eissport, Fussball, Shopping und Events unter einem Dach vereint. Ab der Saison 2015/16 wird der zukunftsweisende Bau sowohl dem EHC Biel und dem FC Biel als auch dem Schlittschuhclub und den Curlern eine topmoderne Heimstätte bieten.

Seit dem Spatenstich vom 20. Dezember 2012 gehen die Bauarbeiten planmässig voran. Bis vor kurzem  machten zehn Baukräne auf die Baustelle bei der Autobahnausfahrt Biel-Ost aufmerksam. Mittlerweile sind die Kräne verschwunden und die neue Sportarena macht nun alleine schon mit ihren imposanten 350 Metern Länge und 80 Metern Breite auf sich aufmerksam. Bis zur Inbetriebnahme Mitte 2015 läuft der Innenausbau auf Hochtouren.

 

Eismaschine wird Aufzug fahren

Auch der Zeitplan für die vertikale Mobilität stimmt: Die 26 Aufzüge und Fahrtreppen von Schindler sind bis Ende 2014 montiert und betriebsbereit. Dabei handelt es sich mehrheitlich um Personen- und Warenaufzüge. Nebst den Aufzügen verbinden auch je zwei Fahrtreppen und Fahrsteige das Ladengeschoss mit der Parkebene, die 750 Innen- und 450 Aussenplätze zählt. Als technisches Highlight darf die Aufzugs-Dreiergruppe auf der offenen Place Publique zwischen Hockey- und Fussballteil bezeichnet werden.

Die Fahrt im Glasaufzug bietet schon bald einen herrlichen Blick auf die Jurakette. Ein zweiter Vorzeigeaufzug wird eher hinter den Kulissen tätig sein: Im Siebentonnen-Warenaufzug wird künftig der «Ferrari des Eismeisters» - die Zamboni Eismaschine - zwischen Hockeystadion, öffentlichem Eislauffeld und der darunterliegenden Curlinghalle transportiert. Da Kabine und Schacht mit Entwässerungsvorrichtungen ausgestattet sind, kann das Fahrzeug direkt vom Eis in den Aufzug gefahren werden.