07.11.2014

Bürgenstock Resort: Grossauftrag für Schindler

Schindler Luzern gewinnt einen der grössten Aufträge der letzten Jahre und liefert 42 Aufzüge für das Megaprojekt hoch über dem Vierwaldstättersee.

Bürgenstock Resort: Grossauftrag für Schindler

Auf dem legendären Bürgenberg wird zurzeit ein neues Kapitel für ein autofreies Resort aufgeschlagen. Mit drei Hotels mit 400 Zimmern, 68 Residence-Suiten mit Hotelservice, einem breiten Wellness- und Freizeitangebot und einem Gesamtinvestitionsvolumen von 500 Millionen Schweizer Franken handelt es sich um ein Megaprojekt.

Investor ist die Katara Hospitality Switzerland AG mit Sitz in Zug, die in der Schweiz bereits für die Projekte Hotel Schweizerhof in Bern und Hotel Royal Savoy in Lausanne verantwortlich ist. Mitte August konnte Schindler Luzern mit der Firma einen Rahmenvertrag unterschreiben. Er beinhaltet die Lieferung und die Montage von insgesamt 42 Aufzügen in zehn Teilprojekten. Dabei handelt es sich um 34 Anlagen des Typs Schindler 5500, um fünf Schindler 3300, zwei Schindler 2200 sowie um einen 3400er.

Montagebeginn im Frühsommer 2015

Montagebeginn ist auf das 2. Quartal 2015, die Übergabe der Aufzüge ist auf Ende 2016 terminiert. Im Frühling 2017 steht die Eröffnung des gesamten Resorts an. Schindler hat sich dank minutiöser Vorarbeit sämtlicher Beteiligten gegen namhafte Konkurrenz erfolgreich durchgesetzt.

Zurzeit ist noch offen, ob Schindler auch für die luxuriöse Innenausstattung der Gästeaufzüge den Zuschlag erhält. Für Erich Thoma, Geschäftsführer von Schindler Luzern, war es sehr wichtig, dass man den Grossauftrag gewinnen konnte: «Der Bürgenberg ist ein Schindler-Berg. In Kombination mit dem Hammetschwand-Lift hat er für uns eine ganz besondere Bedeutung. Alle Beteiligten steckten bereits bisher sehr viel Herzblut in dieses Projekt. Jetzt freuen wir uns auf die Umsetzung», sagt Thoma.