16.08.2012

PORT gewinnt den red dot Award

Eine 30-köpfige Jury hat Schindler den "red dot award" für das PORT-Zutrittssystem verliehen.

Das innovative Schliesssystem, das von Schindler und Interflex Datensysteme GmbH, wo es unter dem Namen PegaSys läuft, gemeinsam entwickelt wurde, verbindet robuste Zutrittskontrolle mit bestechender Ästhetik. Die red dot-Juroren wählten den elektronischen Türbeschlag mit seiner eleganten Verbindung aus Aluminium und Glas aufgrund seiner „einfachen, ästhetisch ansprechenden Gestaltung, robusten Konstruktion, hochwertigen Verarbeitung und dem hohen Bedienungskomfort“.

Ganzheitlicher Gestaltungsansatz

Im PORT-Türschloss ist der ganzheitliche Gestaltungsansatz erkennbar, der sich durch die gesamte PORT Technology-Produktfamilie zieht. „Wir haben versucht, eine elegante Verbindung von Stil und Funktionalität zu erreichen, die all die spannenden neuen Möglichkeiten ausdrückt, die diese Technologie uns bietet“, betonte Tobias Friedli, der bei Schindler für das innovative Aussehen des neuen Schlosses verantwortlich zeichnet.

Nahtlose Sicherheit

Durch den nahtlosen Ersatz von mechanischen Türschlössern kann das PORT-Schloss mühelos mit Schindlers hochmoderner PORT Technology kombiniert werden, die ein Traffic Management System für Gebäude bietet. Nach dem Einbau von PORT-Türschlössern können Türen mit Aufzügen „sprechen“ und z. B. den Aufzug zu einer bestimmten Etage rufen, wenn eine Wohnungstür geschlossen wird. Diese neuste Innovation erlaubt es PORT, den Weg eines jeden Besuchers durch das Gebäude noch komfortabler, sicherer und bequemer zu machen.

In wenigen Minuten installiert

Das PORT-Türschloss wird von langlebigen Lithiumbatterien versorgt und braucht nicht verkabelt werden. Die Installation am Türblatt benötigt nur wenige Minuten. Das Schloss unterstützt alle gängigen Identifikationsmedien wie RFID und kann an den zukünftigen Bedarf angepasst werden.

„Es ist einfach unglaublich, was wir mit der PORT Technology in Gebäuden alles bewerkstelligen können“, sagt John Mizon, Vice President Advanced Programs von Schindler. „Der PORT Office-Türbeschlag vergrössert die Reichweite von PORT enorm und bildet einen festen Bestandteil unseres Systems.“

red dot design award

Beim zuerst in den 50er-Jahren ausgeschriebenen Wettbewerb für den red dot design award gibt es drei verschiedene Disziplinen: product design, communication design und design concept. Vertreter von Schindler nahmen den red dot award: product design 2012 bei einer Gala in Essen (Deutschland) entgegen, die über 1200 aus den Medien bekannte Designer, Unternehmensleiter, Medienvertreter und Marketing-Entscheidungsträger aus aller Welt anzog.

Der PORT Office Trim ist für kurze Zeit in einer Sonderausstellung im red dot design museum in Essen zu sehen.

PORT design award