Pionier und Gestalter der Digitalisierung im Aufzugsbau

09.12.2021

Die digitalen Dienstleistungen von Schindler ergänzen das Wartungsangebot, wodurch ein besserer Fahrkomfort, eine höhere Anlagenverfügbarkeit und eine Effizienzsteigerung der Aufzüge erreicht werden. Schindler Ahead vernetzt die Anlagen mit allen Beteiligten und sorgt damit für mehr Transparenz plus weniger Aufwand für Aufzugsbetreiber.

Schindler Digital Services


Die reine Beförderung von Fahrgästen war gestern. Die neue Aufzugsgeneration von Schindler beeindruckt nicht nur mit noch nie dagewesener multimedialer Onboard-Unterhaltung, sondern informiert auch vorausschauend den Wartungsservice und ermöglicht eine maximale Flexibilität bei Planung, Ausstattung sowie Design. Schon vor vielen Jahren hat Schindler das Potenzial der Digitalisierung erkannt und bereits Anfang der 2000er-Jahre die ersten erfolgreichen Schritte in diese aussichtsreiche Zukunft gesetzt. Die erste „Vernetzung“ zwischen Monteur und Aufzug erfolgte in Österreich um 2015. In weiterer Folge präsentierte Schindler 2017: „Ahead“. Schindler Ahead ist die digitale Marke der Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH und konzentriert sich seitdem auf sämtliche digitale Themen. Sie umfasst alle Möglichkeiten, die sich aus der Anbindung von Aufzügen, Fahrtreppen und Fahrsteigen mit dem Internet (IoEE) ergeben. Schindler Ahead teilt sich mit Digital Services und Digital Media Services in zwei große Bereiche auf. Damit garantiert Schindler allen Kunden eine umfangreiche wie innovative Produkt- und Servicepalette für bestehende sowie neue Aufzüge, aber auch Fahrtreppen. Daraus resultieren spürbare Kundenvorteile wie Kostenreduktion, Effizienzsteigerung, Transparenz, Herstellerunabhängigkeit, die Übernahme der Betreiberpflichten sowie ein höherer Komfortlevel, da „alles aus einer Hand“ angeboten wird. Selbstverständlich werden dabei die höchsten Cyber Security Standards eingehalten.

Digital Services: Überwachen Sie Ihre Aufzüge und Fahrtreppen

Dank der digitalen Dienstleistungen von Schindler erhalten Kunden einen direkten Onlinezugang zu sämtlichen Leistungsdaten ihrer Aufzüge und Fahrtreppen. Dieser Zugang ist direkt über Smartphone, Tablet oder PC möglich, um z.B. den Anlagenstatus zu prüfen, eine Wartung zu ordern oder auch eine Personenbefreiung auszulösen. Die Navigation durch die Systeme ist vollkommen mühelos - mit lediglich nur einem Klick. Die digitalen Dienstleistungen von Schindler ergänzen das Wartungsangebot, wodurch besserer Fahrkomfort, höhere Anlagenverfügbarkeit und eine Effizienzsteigerung aller Aufzüge erreicht werden. Schindler Ahead vernetzt also die Anlagen mit allen Beteiligten und sorgt damit für mehr Transparenz, aber auch weniger Aufwand für Aufzugsbetreiber.

Closed Loop: Die Schnittstelle des Aufzugs zur Außenwelt

Die Schindler Closed-Loop-Plattform verbindet Anlagen, Passagiere, Aufzugsbetreiber und Servicetechniker mit dem Schindler Service Center. So verfügen alle Beteiligten jederzeit über die relevanten Informationen zu der Anlage und können effizient handeln. Dank der weltweiten Vernetzung der Anlagen, können Anomalien frühzeitig erkannt und Symptome kuriert werden. Das führt zu vorausschauenden Wartungen sowie effizienteren Entstörungen.

Schindler Ahead Core: Zukunft leben, anstatt nur bereit zu sein

Schindler Ahead Core basiert auf drei Säulen und ermöglicht die Vernetzung, die Kommunikation und die Überwachung sämtlicher Anlagen. Ahead Core ist also die Schnittstelle des Aufzuges zur Außenwelt. Mit den Daten aus vernetzten Anlagen sind vorausschauende Analysen möglich. Die Schindler Analytik ist in der Lage, auch die größten Mengen an Daten, welche von Steuerungen oder Sensoren gesendet werden, zu verarbeiten. Durch umfassende Diagnose und Analyse können Störungen sowie Abweichungen bereits erkannt werden, bevor sie eintreten und präventiv verhindert werden.

  • Schindler Ahead ActionBoard,
  • Schindler Ahead Connectivity und
  • Schindler Ahead RemoteMonitoring

bilden zusammen Schindler Ahead Core, wodurch Aufzüge Teil des Internets der Dinge wurden und weit mehr als „ausschließlich“ Personen transportieren können. Herzstück ist der sogenannte „Cube“.

Der Cube

Mit Ahead Core wird der Notruf über neueste Konnektivitäts-Standards wie 4G/LTE durchgeführt. Ein zuverlässiges Notfallsystem mit digitaler Verbindung für Sprache und Daten sorgt für eine rasche Diagnose und Analyse bei Störungen. Für die Konnektivität über den Cube, welcher das Herzstück von Ahead Core ist, kommen höchste Sicherheitsstandards zum Einsatz. Eine batteriegestützte Backup-Lösung hält das System auch bei Stromausfall in Betrieb. Zudem garantieren Over-the-Air-Updates immer die neueste Version der Sicherheitssoftware. Die Rechenleistung und die Intelligenz des Cube ermöglichen Echtzeitanalysen direkt vor Ort, wodurch das Datenvolumen reduziert wird. Der Cube sorgt für die Ausführung von Apps, das Bereitstellen von Standardschnittstellen für die Gebäudeintegration, das Streamen von Multimediainhalten und das Verarbeiten von Notfalldaten sowie Anrufen.

Ahead Connectivity: Digitale Konnektivität, die für Sie arbeitet

Schindler Ahead Connectivity bringt Ihr Notrufsystem auf den neuesten Stand! Mit der Umstellung von analogem Festnetz auf digitale 4G/LTE-Verbindung für Sprach- und Datenübertragung, verbessern sich Zuverlässigkeit und Qualität der Verbindung. Außerdem sind Kunden mit Ahead Connectivity bestens für die Abschaltung des 2G-Netzes gerüstet. Schindler Ahead Connectivity steht für:

  • Verwaltung der SIM-Karte und Deckung der Telekommunikationsgebühren
  • unterbrechungsfreie Verbindung und regelmäßige Verbindungstests
  • notstromversorgt

Ahead RemoteMonitoring: Rund-um-die-Uhr Überwachung Ihrer Anlage für individuelle Services

Ahead RemoteMonitoring ist Schindlers digitale Lösung, permanent den Zustand aller Anlagen zu überwachen. Damit werden bedarfsgerechte Wartungen, Effizienzsteigerungen bei Entstörungen (schnellere Reaktionszeiten) und reduzierte Stillstandszeiten ermöglicht.

Ahead ActionBoard : Sofort informiert und immer verfügbar

Mit dem Ahead ActionBoard sind alle aufzugsrelevanten Informationen kompakt und überall für Kunden einsehbar. Das garantiert individuelle Berichte zu Anlagenstatus und -leistung, Echtzeit-Informationen und Push-Benachrichtigungen sowie volle Transparenz.

Das Schindler-TOC

Alle Daten werden im sogenannten „Schindler-TOC“ gesammelt und umgehend ausgewertet. Dieses „Technical Operation Center“ ist direkt in der Schindler Zentrale am Wienerberg in Wien angesiedelt und mit dem hauseigenen Service Center verbunden. So garantiert Schindler extrem kurze Kommunikationswege zu Monteuren bzw. Technikern und bietet allen Kunden einen einzigartigen Servicestandard. Aufzugsdaten sind sogar weltweit verknüpft, so profitiert jede Anlage von der weltweiten Summe an erhobenen Anomalien, Störungen und Erkennung von fehlerhaften Bauteilen. Schindler optimiert eben die Wartung, dank der überragenden Erfahrung im Bereich der Digitalisierung.

Schindler TOC Screens

Kontakt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mag. Michael Uher
Marketing & PR Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH
michael.uher@schindler.com
pressestelle.at@schindler.com 
www.schindler.at