Schindler Global Award (SGA) ist 2019 mit USD 105.000,- dotiert.

30.07.2018

Der Schindler Award ist seit mehr als zehn Jahren einer der wichtigsten Architekturwettbewerbe in Europa und wird nun zum dritten Mal global ausgeschrieben.

 

Wien, 30.07.2018 Der Studentenwettbewerb Schindler Global Award (SGA) 2019 ist jetzt für die Registrierung geöffnet. Der Wettbewerb, welcher bereits 2008 in Wien ausgerichtet wurde, richtet sich speziell an Studierende der Bereiche Architektur, Landschaftsplanung und Urban Design. Der SGA 2019 wird in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich sowie der Universität Liechtenstein ausgetragen und ist mit USD 105.000,- dotiert.

 

Die Anmeldung ist ab sofort bis spätestens 18. Jänner 2019 für Studierende der Architektur-, Landschaftsarchitektur-, Städtebau- und Planungsprogramme, die im Bachelor- oder Master-Jahr eingeschrieben sind, möglich. Studierenden können einzeln oder in Teams teilnehmen, und müssen mindestens einen Betreuer einer Universität haben. Die Einreichfrist endet am 30. Januar 2019.

 

Der SGA ist der führende städtebauliche Wettbewerb mit dem Schwerpunkt Mobilität. Hierbei handelt es sich um einen Ideenwettbewerb, der die Studenten dazu anregen soll, sich mit den komplexen Herausforderungen in Städten auf der ganzen Welt zu beschäftigen. Der erste Schindler Award wurde bereits 2004 ausgelobt. Im Jahr 2008 wurde der internationale Wettbewerb auch in Wien ausgerichtet.

 

Mumbai – die größte Stadt Indiens - ist der Austragungsort für 2019. Aktuell leben hier schätzungsweise 22,8 Millionen Menschen. Da die Anzahl der Einwohner der sechsgrößten Metropolregion der Welt in Zukunft merkbar ansteigen wird, lautet das Thema des SGA 2019 "Leapfrogging Development: Urban Transformation in Mumbai". Im Mittelpunkt steht die Frage, wie trotz der Stadtumgestaltung in Mumbai eine ressourcenverantwortliche, lebenswerte Zukunft für seine Bewohner gewährleistet werden kann.

 

Eine internationale Jury aus renommierten Experten bewertet die eingereichten Arbeiten und vergibt Stipendien mit einer Gesamtpreissumme von USD 105.000. Zur Jury zählen u.a. Rahul Mehrotra von der Harvard University, Nathalie de Vries von MVRDV, Ricky Burdett von LSE Cities, Momoyo Kajima von Atelier Bow-Wow, Shipra Narang Suri von UN-Habitat.

 

Der SGA 2019 wird unter Federführung der Schindler Gruppe in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich, Lehrstuhl für Architektur und Städtebau, Professor Kees Christiaanse, durchgeführt. Neben Prof. Christiaanse zählt auch Prof. Peter Staub von der Universität Liechtenstein zum Gremium. Der Wettbewerb wird durch die Expertise des in Mumbai ansässigen Urban Design Research Institute (UDRI) unterstützt.

 

Seit 2015 wird der Schindler Award auch global ausgeschrieben. Es handelt sich somit um den dritten SGA-Award-Zyklus nach den Wettbewerben in Shenzhen, China (2015) und São Paulo, Brasilien (2017). Hunderte von Studenten aus aller Welt nahmen an den vergangenen SGA-Preiszyklen teil. Der SGA bietet Studierenden eine einzigartige Chance, sich im Rahmen eines globalen Wettbewerbes über Stadtgestaltung auseinander zu setzen.

 

DI (FH) Peter Schnieper, Vorsitzender der Geschäftsführung der Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH zum SGA 2019: „Für uns als führender Hersteller von Aufzügen und Fahrtreppen stellt die Zusammenarbeit mit Planern und Architekten einen wesentlichen Faktor unserer täglichen Arbeit da. Somit ist es naheliegend, junge Talente zu fördern und sich mit Themen der urbanen Herausforderungen zu beschäftigen. Mit dem Schindler Global Award richten wir uns an die Architekten sowie Planer von morgen und bieten ihnen bereits während ihrer Ausbildungszeit die Chance, ihr Know-how noch vor Berufseinstieg unter Beweis zu stellen.“ 

 

Die offizielle SGA-Wettbewerbs-Website dient als Plattform für Ideen, wo während der gesamten Dauer des Wettbewerbs eine Reihe von Interviews und Artikeln veröffentlicht werden. Neuigkeiten und Updates werden auf der SGA-Website veröffentlicht, wie zum Beispiel ein vor kurzem geführtes Interview mit dem CEO der Schindler Gruppe, Thomas Oetterli.

 

Website-Link: www.schindleraward.com

Facebook-Link: www.facebook.com/schindleraward

Kontakt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mag. Michael Uher
Marketing & PR Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH

michael.uher@schindler.com

pressestelle.at@schindler.com 

www.schindler.at