Urbane Mobilität

Entlastung von Betreiberpflichten

Delegieren Sie einfach einige Ihrer Pflichten an uns. Aufzugsanlagen unterliegen heute einer Vielzahl von Vorschriften und gesetzlichen Auflagen. Wiederkehrende Prüfungen, elektrische Messungen oder Gefährdungsbeurteilungen und mehr.

Wiederkehrende Haupt- und Zwischenprüfungen

Laut §15 der Betriebssicherheitsverordnung müssen Personenaufzüge bei einer Zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS) angemeldet werden. Die wiederkehrenden Haupt- und Zwischenprüfungen verursachen viel Aufwand. Im Rahmen von Prüfung plus übernehmen wir für Sie deutschlandweit die Koordination und Begleitung aller Prüftermine und die lückenlose Dokumentation.

Elektrische Prüfung

Elektrische Sicherheit durch E-Check

Um Aufzugsnutzer und Wartungspersonal vor Unfällen durch Stromschläge zu schützen, sind Sie als Betreiber zur Einhaltung der berufsgenossenschaftlichen Vorschrift DGUV 3 (ehemals BGV A3) verpflichtet. Unser E-Check umfasst eine komplette elektrische Messung, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgeht.

Aufzugswärter und Gefährdungsbeurteilung

Wir übernehmen auch die Ausbildung der nach der TRBS 3121 erforderlichen Beauftragten Personen (ehemals Aufzugswärter). Einen ebenso wichtigen Bestandteil stellt die gemäß der Betriebssicherheitsverordnung notwendige Gefährdungsbeurteilung zum Abgleich des Anlagenzustands mit dem aktuellen Stand der Technik dar.

Sehen Sie, wie Prüfung plus funktioniert:

So funktioniert Schindler Prüfung plus