Schindler Techniker

Aufzug? Aber sicher – Ratgeber

Die Sicherheit Ihres Aufzuges steht auch bei Ihnen an erster Stelle? Informieren Sie sich in unserem Special "Aufzug? Aber sicher" über alle sicherheitsrelevanten Themen und erhalten Sie wertvolle Tipps im Umgang mit kritischen Punkten.

6 Punkte für einen sicheren Aufzugsbetrieb

Diese sechs Punkte sollten Sie zur Gewährleistung der höchstmöglichen Sicherheit Ihrer Aufzugsanlage beachten.
GefährdungsbeurteilungEine sicherheitstechnische Bewertung müssen Sie bei Inverkehrbringen des Aufzugs erstellen und regelmäßig wiederholen. Gemeinsam mit dem Wartungsunternehmen werden mögliche Abweichungen vom Stand der Technik sowie Mängel identifiziert.
Wartung und InstandhaltungRegelmäßige Wartung und Instandhaltung durch ein zertifiziertes Serviceunternehmen sorgen für einen sicheren Aufzugsbetrieb. Die Wartungsintervalle legen Sie zusammen mit Ihrem Dienstleister fest.
Wiederkehrende PrüfungenAufzüge müssen Sie regelmäßig durch eine zugelassene Überwachungsstelle (ZÜS) prüfen lassen. Die Prüfintervalle legen Sie, innerhalb der gesetzlichen Höchstfristen, gemeinsam mit Ihrem Wartungsunternehmen fest. Schindler kann auf Wunsch auch die Koordination der Termine, die Begleitung der Prüftermine sowie die vorgeschriebene Dokumentation übernehmen.
NotfalleinrichtungSeit der Novellierung sieht die Betriebssicherheitsverordnung ein 2-Wege-Kommunikationssystem in der Aufzugskabine vor. Ein solcher Fernnotruf lässt sich problemlos nachrüsten und auf die Leitstelle des Wartungsunternehmens aufschalten. Auch ein Notfallplan muss vorhanden sein.  
ModernisierungDenken Sie bei Modernisierungsmaßnahmen auch an die Sicherheit. Mit einem Modernisierungsplan können Sie Ihre Investitionen langfristig kalkulieren.  
SicherheitsmängelGravierende Sicherheitsmängel sollten Sie unverzüglich beheben lassen. Neben den Haftungsrisiken drohen Bußgelder und die Stilllegung der Anlage.