26.04.2017

«Schindler Ahead»: führend bei der Digitalisierung

Schindler präsentiert diese Woche (24. – 28. April 2017) an der Hannover Messe erstmals seine Pläne zum «Internet auf Elevators of Escalators». Das Projekt «Schindler Ahead – smart urban mobility» soll die führende Rolle von Schindler in der Digitalisierung des Fahrtreppen- und Aufzugsgeschäftes aufzeigen. Das kurze Video zeigt auf, was sich Schindler unter dem Internet der Dinge konkret vorstellt (auf Bild klicken):

In Zukunft werden alle wichtigen Komponenten eines Schindler Aufzuges oder einer Fahrtreppe mit intelligenten Sensoren ausgestattet sein, die den Zustand der Anlage permanent überwachen und die Daten mit den zuständigen Controll-Centern austauschen. Auch unsere Kunden sind dank spezieller Applikationen jederzeit über den Zustand ihrer Anlagen im Bilde. Notwendige Wartungen können so schneller geplant und die dafür nötigen Ersatzteile sofort beschafft werden. Dies minimiert die Stillstandzeiten einer Anlage und verlängert ihre Lebensdauer. Das dient auch den Nutzern der Anlagen: Aufzüge und Fahrtreppen werden so noch sicherer und zuverlässiger.


http://www.schindler-ahead.com/