20.03.2013

Mehr Flexibilität in der Planung dank dem Aufzug ohne Dachaufbau

Mit dem 3400 bietet Schindler erstmals einen Aufzug ohne Dachaufbau an. Das neue Aufzugssystem eröffnet neue Möglichkeiten bei der Erschliessung von Liegenschaften und bietet mehr Flexibilität in der Planung.

Bis anhin brauchten mechanische Liftanlagen einen Dachaufbau für die in den Normen erforderliche Überfahrt. Das ist nun Geschichte.

Bereits eine Geschosshöhe von 2.40 Metern im obersten Stockwerk genügt für den Einbau des Schindler 3400.

Ohne Dachaufbau können neue Liegenschaftstypen erschlossen werden: Das neue Aufzugssystem eignet sich bei Flachdächern und kann darüber hinaus auch bei Sattel- und Pultdächern eingesetzt werden wenn es darum geht, die oberste Etage ohne Dachdurchdringung zu erschliessen. Das maschinenraumlose Aufzugssystem und die reduzierte Schachtkopfhöhe vereinfachen zudem die Planung des Wohngebäudes und verringern die Baukosten.

Skizze Dachaufbau

Mehr Sicherheit bei der Wartung

Die neue Technik des Schindler 3400 vereinfachet nicht nur die Planung eines Wohngebäudes, sie bietet den Service-Technikern auch optimale Sicherheit bei der Wartung. Denn beinahe alle Wartungsarbeiten lassen sich dank einer herausnehmbaren Seitenwand von der Kabine aus durchführen.

Nico Bittel, Project Manager Schindler 3400 zur Produktneuheit: «Als einziger Anbieter schweizweit kann der Schindler Konzern derzeit Aufzugslösungen ohne Überfahrt anbieten, die alle Normen erfüllen und ohne Sondergenehmigung auskommen. Auch die Sicherheit der Service-Mitarbeitenden im Unterhalt ist mit diesem System jederzeit und zu hundert Prozent gewährleistet.»

Mehr Informationen sowie die technischen Details zum Produkt finden Sie hier.