15.03.2017

Neue Lehrlingsausbildung bei Schindler

Neue Lehrlingsausbildung bei Schindler

Ab September 2017 bietet Schindler vier Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Lehre bei Österreichs führendem Spezialisten für Aufzüge und Fahrtreppen zu absolvieren. Für Schindler ist die Lehrlingsausbildung eine Investition in die Zukunft, um den künftigen Bedarf an qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestmöglich zu decken.  

Der Aufzüge- und Fahrtreppenspezialist Schindler engagiert sich ab 2017 wieder in der Lehrlingsausbildung und besetzt vier Lehrplätze in den Bereichen Betriebslogistik, Anlagen- und Betriebstechnik sowie Finanz- und Rechnungswesen.„Die Investition in die Ausbildung von Lehrlingen ist immer auch eine Investition in unsere Zukunft.  

Mit betrieblichen Ausbildungsplätzen sichern wir unseren Bedarf an hochqualifizierten   Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Zudem leisten Lehrlinge während ihrer  Ausbildung wertvolle Arbeit und bringen frischen Wind in das Unternehmen“,erklärt Mag. (FH) Wilhelm Hübner, Head of Human Resources Austria und Mitglied der Geschäftsleitung von Schindler.  

Die vier Lehrstellen ab 2017 bilden den Anfang einer langfristig geplanten betrieblichen Ausbildungsstrategie von Schindler. Die Ausbildung der neuen Lehrlinge wird laufend evaluiert und die gewonnenen Erfahrungswerte werden in die weitere Lehrlingsaus-bildung ab dem Jahr 2018 einfließen. Mit der Ausbildung von Lehrlingen verdeutlicht Schindler auch sein Engagement zur Senkung der Jugendarbeitslosigkeit: „Als Österreichs führender Spezialist für Aufzüge und Fahrtreppen wollen wir natürlich auch gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und jungen Menschen einen attraktiven Arbeitsplatz bieten. Wir möchten dabei vor allem Mädchen für einen Beruf in einem technisch-orientierten Unternehmensumfeld begeistern“, so Hübner weiter.

Die neuen Lehrlinge bei Schindler erwartet neben einer hervorragenden Ausbildung eine Grundausstattung mit Apple iPhone und iPad sowie eine monatliche Lehrlingsentschädi-gung von € 601,32 brutto im ersten Lehrjahr. Zudem steht ihnen ein Lehrlingspate mit Rat und Tat zur Seite und es besteht die Möglichkeit zur Lehre mit Matura.

Bei einem Lehrabschluss mit Auszeichnung lädt Schindler die Lehrlinge zu einem Trip nach Dubai zu den spektakulärsten Hochhäusern mit Schindler Aufzügen ein.  

Interessierte Jugendliche können sich für nähere Informationen gerne an Evelin Polat, M.A., Head of People Management, wenden (evelin.polat@schindler.com).      

Über Wilhelm Hübner:Wilhelm Hübner ist seit November 2014 für den Bereich Human Resources bei Schindler in Österreich verantwortlich und Mitglied der Geschäftsleitung der Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH. Der gebürtige Burgenländer studierte an der FH Eisenstadt „Inter-nationale Wirtschaftsbeziehungen“ und verfolgte nach seinem Abschluss eine Karriere im Bereich Human Resources.

So war er Personalleiter für Österreich und Osteuropa bei Panasonic, HR Manager beim Beratungsunternehmen KPMG und Personalleiter in der Europazentrale von Magna. Bei Magna sammelte er als Director Human Resources Europe auch internationale Erfahrung und verantwortete den Aufbau des Personalwesens in Russland. Vor seinem Einstieg bei Schindler war Hübner Personalleiter bei TMF, wo er sowohl für das interne Personal-wesen verantwortlich zeichnete als auch Kunden auf dem Gebiet HR beriet.

Wilhelm Hübner unterrichtet nebenberuflich an der Fachhochschulde des bfi Wien und an der FH Eisenstadt. Zudem ist er selbstständiger Unternehmensberater und (Führungskräfte-) Coach.Weitere Informationen auf www.schindler.com/at