28.04.2017

Brasilien gewinnt Schindler Global Award

Wien, 28.04.2017. Am 25. April wurden die Gewinner des Schindler Global Award 2017 in São Paulo ausgezeichnet. Ein Team der FAUUSP (Faculdade de Arquitetura e Urbanismo da Universidad São Paulo) sicherte sich den 1. Platz bei dem globalen Wettbewerb, der sich an Studierende der Bereiche Architektur, Landschaftsplanung und Urban Design richtet und von Schindler gemeinsam mit der ETH Zürich ausgeschrieben wird. Insgesamt wurde ein Preisgeld von insgesamt USD 105.000 vergeben.

 

Das Gewinnerteam aus Brasilien überzeugte die fachlich renommierte Experten-Jury mit ihrem Konzept zur Umgestaltung eines neuen Stadtgebietes, welches sich auf einem Markt nahe São Paulo befindet, und darf sich über ein Preisgeld in der Höhe von USD 25.000 freuen. Bei der feierlichen Preisverleihung wurden außerdem elf weitere Auszeichnungen an Teams aus der ganzen Welt verliehen und ein Gesamtpreisgeld von USD 105.000 vergeben. Insgesamt nahmen 150 Teams aus 46 Nationen am Wettbewerb teil und stellten sich der 10-monatigen Konzeptentwicklung und Jury-Bewertung.

 

Herausragende Mobilitäts-Design-Konzepte

Im Rahmen des Schindler Global Award 2017 wurden die Teilnehmerinnen
und Teilnehmer aufgerufen, mit ihren Konzepten auf grundlegende Fragen zum Leben in einer modernen Stadt, den dortigen Lebensbedingungen, einer ausgewogenen Umweltbilanz sowie Infrastruktur und dem Vorhandensein von öffentlichem Raum einzugehen. Schindler, als führender Hersteller von Aufzügen und Fahrtreppen, forderte die Architektur-Talente und Urban Designers der Zukunft mit dieser Aufgabe heraus, einzigartige Designs und Mobilitätskonzepte zu entwickeln, die eine moderne, nachhaltige Urbanisierung anstreben.

 

„Die herausragenden Konzepte, die beim Schindler Global Award eingereicht wurden, haben nicht nur die Fachjury beeindruckt. Die jungen Architektur- und Planungstalente von morgen haben bereits während ihrer Ausbildungszeit großartige Leistungen und fundiertes Know-how unter Beweis gestellt und einzigartige Ideen präsentiert“, so DI (FH) Peter Schnieper, Vorsitzender der Geschäftsführung der Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH. „Mit unseren Aufzügen und Fahrtreppen schaffen wir Mobilitätslösungen für die Städte von morgen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, junge Talente zu fördern und damit die Weiterentwicklung und Modernisierung im Urbanisierungsprozess zu unterstützen“, fügt Schnieper hinzu.

 

Über den Schindler Global Award

Der Schindler Global Award wird von Schindler gemeinsam mit dem akademischen Partner ETH Zürich seit 2003 ausgerichtet. Seit 2015 mit einer globalen Ausrichtung, wird der Schindler Global Award alle zwei Jahre in verschiedenen Städten auf der ganzen Welt, darunter 2015 in Shenzhen (China) und 2017 in São Paulo (Brasilien) verliehen.

Schindler Global Award 2017: Brasilianisches Team setzt sich durch